Nationale Agentur Europäisches Solidaritätskorps

JUGEND für Europa ist im Auftrag der EU-Kommission und des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) Nationale Agentur für das Europäische Solidaritätskorps.

Unser Auftrag ist die finanzielle Förderung von europäischen Engagement-Projekten durch das Europäische Solidaritätskorps.

Wir finanzieren grenzüberschreitende Freiwilligenaktivitäten für junge Menschen und Fachkräfte, Gruppen-Freiwilligendienste, Solidaritätsprojekte sowie Praktika und Jobs. Damit schaffen wir für junge Menschen die Möglichkeit, sich in Projekten im eigenen Land oder im Ausland zu engagieren und ihre persönlichen Fähigkeiten weiterzuentwickeln.  

Als Nationale Agentur informieren wir Organisationen und junge Menschen über die Möglichkeiten des Programms. Wir beraten und begleiten Projektträger bei der Planung, Vorbereitung und Durchführung ihrer Projekte. Damit aus europäischen Ideen Wirklichkeit wird, bieten wir ein umfangreiches Bildungsprogramm.

Aktuelles

11.07.2018

"Es existieren mehr Schubladen im Kopf, als in der Realität vorhanden sind"

Martin wohnt in Wien. Er will einen europäischen Freiwilligendienst machen. Doch das erweist sich als sehr schwierig. Martin ist auf einen Rollstuhl angewiesen und hat eine Sprachbeeinträchtigung. Fünf Jahre dauert seine Suche. Am Ende braucht es einen Zufall, um in die Jugendakademie Walberberg zu kommen.

Das allerdings ist ein Glücksfall. Denn die Jugendakademie startet gerade das europäische Kooperationsprojekt "Europa für alle". Ihr Ziel: Mehr Jugendlichen mit erhöhtem Förderbedarf europäische Freiwilligenprojekte zu ermöglichen. weiterlesen

28.06.2018

Einigung: Europäisches Solidaritätskorps wird das neue EU-Programm für junge Menschen

Das Europäische Parlament und der Rat haben eine politische Einigung über den Vorschlag der Kommission erzielt, das Europäische Solidaritätskorps bis 2020 mit eigenem Budget und Rechtsrahmen auszustatten. Das Programm soll offiziell am 01.10.2018 in Kraft treten. JUGEND für Europa wird Nationale Agentur für die Umsetzung in Deutschland. Eine erste Antragsrunde wird es im Oktober 2018 geben. weiterlesen

22.03.2018

Europa im Jahr der jugendpolitischen Weichenstellungen

Im Mai 2019 wird das Europäische Parlament neu gewählt werden. Bis dahin möchte die EU-Kommission die Diskussionen um die neue EU-Jugendstrategie und über die nächste Programmgeneration von Erasmus+ zum Abschluss bringen. Gleichzeitig hat die grundsätzliche Debatte um den Mehrjährigen Finanzrahmen für die EU ab 2021 begonnen. Am 13. März diskutierten in Berlin auf Einladung von IJAB und JUGEND für Europa freie und öffentliche Träger über ihre Erwartungen an diese Politikprozesse. weiterlesen

20.03.2018

Die Suche nach dem Kompromiss: Mit dem Bericht des EP beginnt der Trilog zum "Europäischen Solidaritätskorps"

Berichterstatterin Helga Trüpel (MEP) hat das Mandat, für das Europäische Parlament in die Verhandlungen mit dem Rat der EU und der EU-Kommission zur Ausgestaltung des ESK zu gehen. In wichtigen Punkten liegen die Ansichten noch weit auseinander, doch die Zeit drängt. Eines ist jetzt schon klar: Der Begriff "Europäische Solidarität" hat viele Facetten. weiterlesen

mehr News

Unsere Projekte