Qualifizierung der Jugendhilfe

Jugendarbeit und Jugendhilfe leisten wertvolle Arbeit, um jungen Menschen ein gelingendes Aufwachsen zu ermöglichen. Wie wichtig dies ist, zeigt die gegenwärtige Krise in Europa mit all ihren negativen Auswirkungen für junge Menschen: ökonomisch, sozial, gesellschaftlich und politisch.

Wir sind überzeugt, dass Jugendarbeit und Jugendhilfe europäischer werden müssen, um auf die derzeitigen Herausforderungen angemessen reagieren zu können. Es braucht ein ganzheitliches Arbeitsfeld in ganz Europa.

Wir unterstützen den europäischen Austausch im Bereich der Jugendarbeit und Jugendhilfe. Europäische Impulse wollen wir in die deutsche Jugendarbeit und Jugendhilfe tragen. Und wir setzen uns dafür ein, gemeinsame europäische Strategien in diesem Feld zu entwickeln.

Pädagogische Fachkräfte können durch die vielfältigen Fortbildungsmaßnahmen des EU-Programms Erasmus+ JUGEND IN AKTION ihre internationalen Kompetenzen erweitern. Mit unserer Arbeit beraten und unterstützen wir diesen Prozess.

Aktuelles

17.03.2017

Broschüre zu den Strategischen Partnerschaften veröffentlicht

Nutzen Sie das Förderformat der Strategischen Partnerschaften und bringen Sie mehr Europa in Ihre eigene Arbeit. weiterlesen

Zum Artikel
23.02.2017

Guided Tours: Messeaussteller auf dem 16. DJHT empfangen europäische Fachgäste

Von BKJ über Kolping bis zur Jugendhilfe Oberbayern: 30 Aussteller auf der Fachmesse des kommenden DJHT werden mit ihren Ständen Anlaufpunkte für 400 europäische Fachgäste. weiterlesen

21.02.2017

Kompetent und anerkannt: SALTO stellt Kompetenzmodell für international arbeitende Fachkräfte der Jugendarbeit vor

Kompetenzen sind das Zauberwort, wenn es darum geht, Effekte von Bildungsarbeit zu beschreiben. Aber welche Kompetenzen benötigen Fachkräfte und Ehrenamtliche in der internationalen Jugendarbeit? weiterlesen

Zum Artikel
01.12.2016

Europäisches und Internationales Peer Learning sind wichtige Elemente zur Qualifizierung in der Jugendarbeit

Ein neues Arbeitspapier von JUGEND für Europa will zu mehr Peer Learning im Jugendbereich einladen und eine begleitende fachliche Debatte anregen. weiterlesen

Zum Artikel
mehr News