Jugend für Europa

Aktuelles

17.07.2018

"Diversität? Toleranz allein reicht nicht – Fürsorge ist wichtig"

Jeder Mensch fällt aus der Norm. Eine positive Besetzung des Vielfaltbegriffs erlaubt es einem, diese Einzigartigkeit auszuleben. Und erst wenn man sich seiner Stärken und Schwächen wirklich bewusst ist, kann man auch andere in ihrer Einzigartigkeit respektieren.

Die Griechin Cathy Manousaki und der Bamberger Jan Ammensdörfer haben an dem "Embracing Diversity"-Training in Bonn teilgenommen. Im Interview berichten sie, was Diversität aus ihrer Sicht bedeutet. Und wie Diversität in der Jugendarbeit gelebt werden kann. weiterlesen

17.07.2018

Diversitätsbewusstsein: Auf die eigene Haltung kommt es an

Was bedeutet Diversitätsbewusstsein? Und wie sieht eigentlich Diversitätsmanagement in der Jugendarbeit aus? Mit diesen und weiteren Fragen haben sich 22 Teilnehmende aus neun Ländern bei einem Training in Bonn beschäftigt, das vom "Salto-Youth Inclusion and Diversity Resource Centre" veranstaltet wurde. Das Training baut auf der "Nationalen Inklusions- und Diversitätsstrategie" auf, die JUGEND für Europa im März veröffentlicht hatte. weiterlesen

Im Fokus

  • 2020 endet die Laufzeit von Erasmus+. Wie sieht seine Zukunft ab 2021 aus? Und welche Rolle wird der Jugendbereich innerhalb des Programms spielen? Die Diskussion über die Ausgestaltung des Nachfolgeprogramms hat begonnen: Klar ist: Die Erfolgsgeschichte wird fortgeführt.

  • Freiwilliges Engagement ist die gelebte Unterstützung für den gesellschaftlichen Zusammenhalt in Europa. Im Dezember 2016 startete das Europäische Solidaritätskorps. Der Europäische Freiwilligendienst ist Teil der Initiative.

11.07.2018

"Es existieren mehr Schubladen im Kopf, als in der Realität vorhanden sind"

Martin wohnt in Wien. Er will einen europäischen Freiwilligendienst machen. Doch das erweist sich als sehr schwierig. Martin ist auf einen Rollstuhl angewiesen und hat eine Sprachbeeinträchtigung. Fünf Jahre dauert seine Suche. Am Ende braucht es einen Zufall, um in die Jugendakademie Walberberg zu kommen.

Das allerdings ist ein Glücksfall. Denn die Jugendakademie startet gerade das europäische Kooperationsprojekt "Europa für alle". Ihr Ziel: Mehr Jugendlichen mit erhöhtem Förderbedarf europäische Freiwilligenprojekte zu ermöglichen. weiterlesen

09.07.2018

Wir suchen Verstärkung: Stellenausschreibung bei JUGEND für Europa

Bei JUGEND für Europa, Nationale Agentur für die EU-Förderprogramme Erasmus+ JUGEND IN AKTION und Europäisches Solidaritätskorps, sind zwei Stellen zu besetzen. Als Programmreferentin / Programmreferent arbeiten Sie in Teams inhaltlich, praktisch und fördertechnisch an der Umsetzung der EU-Programme sowie an der Realisierung inhaltlicher Arbeitsschwerpunkte der Nationalen Agentur. weiterlesen

Weitere Nachrichten

09.07.2018

Neue Publikation für Fachkräfte: One 2 One

Wie lernen Menschen? Wie reflektieren sie ihre eigene Entwicklung bei einem Lernprozess? Eine neue Publikation von JUGEND für Europa und dem SALTO Training & Cooperation RC widmet sich den magischen Momenten in einem Lernprozess: Dort, wo das Lernen in Interaktion mit anderen Menschen geschieht. weiterlesen

04.07.2018

Freiraum für zivilgesellschaftliches Engagement schwindet – dagegen hilft nur: gemeinsames Engagement

"Shrinking spaces" – die Freiräume für gesellschaftliche Teilhabe und Engagement werden immer mehr eingeschränkt – in Deutschland wie in der Türkei wie in anderen Ländern. Wir müssen diese Probleme gemeinsam angehen, so ein wichtiges Fazit der Konferenz "Different Views, New Narratives", die vom 25. bis 28. Juni in Berlin stattfand. weiterlesen

28.06.2018

Einigung: Europäisches Solidaritätskorps wird das neue EU-Programm für junge Menschen

Das Europäische Parlament und der Rat haben eine politische Einigung über den Vorschlag der Kommission erzielt, das Europäische Solidaritätskorps bis 2020 mit eigenem Budget und Rechtsrahmen auszustatten. Das Programm soll offiziell am 01.10.2018 in Kraft treten. JUGEND für Europa wird Nationale Agentur für die Umsetzung in Deutschland. Eine erste Antragsrunde wird es im Oktober 2018 geben. weiterlesen

28.06.2018

"EU-Jugendprogramme sind unerlässlich für den deutsch-türkischen Jugendaustausch"

Ibrahim Demirel ist der Koordinator des Jugendbereichs bei der Türkischen Nationalen Agentur für Erasmus+. Mit JUGEND für Europa sprach er auf der Konferenz "Different Views, New Narratives" in Berlin über aktuelle Herausforderungen in der deutsch-türkischen Jugendarbeit und die Aufnahme der Türkei in das Europäische Solidaritätskorps. weiterlesen

alle News ansehen

Erasmus+ Programminformationen

Als Nationale Agentur betreuen wir die Umsetzung des EU-Programms Erasmus+ JUGEND IN AKTION in Deutschland.

Planen Sie Ihre europäischen Projekte. Alle Informationen zu Ihren Fördermöglichkeiten finden Sie auf unserer Programmseite www.jugend-in-aktion.de.

Unsere Projekte

Alle Projekte