Aktuelles
19.03.2015

Bottom-up meets top-down: Vernetzungstreffen zum Strukturierten Dialog

Wie gestalte ich ein Projekt im Strukturierten Dialog von Anfang bis Ende? Wie motiviere ich Jugendliche und Entscheidungsträger zur langfristigen Teilnahme? Und kann der Strukturierte Dialog die Partizipation Jugendlicher auf politischer Ebene anreizen? Viele Fragen wurden auf dem Vernetzungstreffen beantwortet – und eine ganze Reihe neuer Fragen aufgeworfen. weiter lesen

19.03.2015

Mit einem direkten Draht zur Ministerin: Strukturierter Dialog in der Deutschsprachigen Gemeinschaft Belgien

Die Deutschsprachige Gemeinschaft ist eine von drei Gemeinschaften Belgiens. Sie liegt im Osten des Landes und hat knapp 80.000 Einwohner. Hat das nicht große Vorteile für die Durchführung von Projekten des Strukturierten Dialogs? Yorick Pommée arbeitet für den Fachbereich Kultur und Jugend des Ministeriums der Deutschsprachigen Gemeinschaft und ist Mitglied der Nationalen Arbeitsgruppe zur Umsetzung des Strukturierten Dialogs. Er sprach mit JUGEND für Europa darüber, dass die Durchführung Strukturierter Dialoge in seiner Heimat nicht so einfach ist, wie es auf den ersten Blick scheint. weiter lesen

19.03.2015

Rhauderfehn europäisch, oder: Ein gelungenes Projekt des Strukturierten Dialogs

Für ein gelungenes Projekt des Strukturierten Dialogs zwischen Jugendlichen und Entscheidungsträgern braucht es vor allem zwei Dinge, sagen Kalle Puls-Janssen und Pirjo Niskanen (Studienleiter im Europahaus Aurich und Organisatoren eines Beteiligungsprojekts in der Gemeinde Rhauderfehn). JUGEND für Europa sprach mit beiden auf dem Vernetzungstreffen zum Strukturierten Dialog in Bonn. weiter lesen

19.03.2015

Von null auf hundert: Die Umsetzung des Strukturierten Dialogs in Österreich

In Österreich wurde 2014 eine Koordinierungsstelle für den Strukturierten Dialog bei der Österreichischen Bundesjugendvertretung eingerichtet, dem Pendant zum Deutschen Bundesjugendring. Maria Lettner ist dort Referentin für Jugendpolitik und Mitgliedsorganisationen und hat bereits seit 2006 mit dem Strukturierten Dialog zu tun. Mit JUGEND für Europa sprach sie über einen Start von null auf hundert und die weitere Planung für die Umsetzung des Strukturierten Dialogs in Österreich. weiter lesen

Weitere Nachrichten
13.03.2015

Fachforum Europa: "Es geht nicht mehr primär um die Informationsvermittlung"

Über neue Herausforderungen für die Europabildung sprach JUGEND für Europa auf dem Fachforum Europa mit Prof. Dr. Eckardt Stratenschulte, Direktor der Europäischen Akademie Berlin. weiter lesen

11.03.2015

Fachforum Europa: "Es gibt gute Gründe, warum die EU und ihr politisches System so komplex und unbefriedigend sind"

JUGEND für Europa sprach auf dem Fachforum Europa mit Monika Oberle, Professorin für Politikdidaktik an der Universität Göttingen. Ein Interview über Schulbücher, die Lehramtsausbildung und warum die Europäische Union oft unbefriedigend sein kann. weiter lesen

11.03.2015

Fachforum Europa: Unterschiedliche Leute – dieselbe Idee

AEGEE ist Europas größtes fakultätsübergreifendes Studentennetzwerk. Mit 13.000 Mitgliedern in 200 Städten und vierzig europäischen Ländern verfolgt die ehemals französische Idee das Ziel ein Netzwerk von internationalen Freunden auzufbauen und mit ihnen Ideen entwickeln für das Europa von morgen. JUGEND für Europa sprach auf dem Fachforum mit Thomas Leszke, der für AEGEE ein Wahlbeobachtungsprojekt mit jungen Menschen gestartet hat. weiter lesen

10.03.2015

Fachforum Europa: Europaschule – und wie!

Das Berufskolleg Am Wasserturm in Bocholt lebt das Thema Europa kräftig aus. JUGEND für Europa sprach auf dem Fachforum Europa mit Nicole Kroll über 14 Jahre Erfahrungen. weiter lesen

alle News ansehen
Unsere Veranstaltungen
Alle Veranstaltungen
Unsere Projekte
Alle Projekte