Nationale Agentur Erasmus+ Sport

JUGEND für Europa ist im Auftrag der EU-Kommission und des Bundesministeriums des Inneren und für Heimat (BMI) Nationale Agentur für das EU-Programm Erasmus+ Sport.

Sport war von Beginn an Teil des europäischen Bildungsprogramms Erasmus+. 2023 startete die lMobilität von Fachkräften im Sport und eröffnet neue Möglichkeiten für den Breitensport in Deutschland und Europa.

Das haupt- und ehrenamtliche Personal aus Organisationen des Breitensports (egal ob Trainer*innen / Übungsleiter*innen oder Verwaltungspersonal) ist eingeladen, Kompetenzen über einen europäischen Auslandsaufenthalt zu erweitern, eigene Kenntnisse und neue Impulse in beide Richtungen zu tragen und so zur Entwicklung des Breitensports im Ganzen beizutragen.

Unser Auftrag ist die finanzielle Förderung von europäischen Projekten im Breitensport durch "Job Shadowing/Hospitation" sowie "Coaching-Einsätze".

Als Nationale Agentur informieren wir über die Möglichkeiten des Programms. Wir beraten und begleiten Projektträger bei der Planung, Vorbereitung und Durchführung ihrer Projekte.

Alle Infos auf www.erasmusplus-sport.de.

Aktuelles

01.02.2024

Mobilität und Beteiligung erfahrbar machen: Die europäische Dimension in der Jugendarbeit ist unverzichtbar

Seit einem Jahr leitet Frauke Muth JUGEND für Europa. Im Interview blickt sie auf ein intensives erstes Jahr als Leiterin der Nationalen Agentur zurück und schaut nach vorne: Was sind die Themen und Herausforderungen für 2024? Und wie geht es weiter mit Erasmus+ und dem Europäischen Solidaritätskorps? weiterlesen

Sharepic
29.01.2024

Stellen Sie Ihre Anträge zur ersten Antragsrunde 2024

Die erste Antragsfrist für Erasmus+ Jugend, Erasmus+ Sport und für das Europäische Solidaritätskorps endet am 20.02.2024 um 12:00 Uhr. weiterlesen

Sharepic
19.12.2023

Gehen Sie mit uns auf eine kurze Reise ins Jahr 2023

Das Jahr neigt sich dem Ende zu; Zeit kurz innezuhalten und zurückzublicken. weiterlesen

Sharepic
19.12.2023

Ein Jahr Erasmus+ Sport: Der Breitensport wird europäischer

Die neue Leitaktion 1 in Erasmus+ Sport ging Anfang 2023 an den Start. Sie trat an, um mehr Europa im Breitensport zu fördern. Ihr Ziel ist es, europäische Vernetzung im Sport zu ermöglichen, die individuellen Fähigkeiten von haupt- und ehrenamtlich Engagierten zu stärken sowie die Vereins- und Verbandsentwicklung voranzubringen. Auf dem Weg zum Ziel ermöglichen zwei Förderformate länderübergreifenden Austausch. Wie lief das erste Jahr und wie geht es 2024 weiter? weiterlesen

Sharepic
mehr News