Beiträge zum Thema 30 Jahre

31.01.2017

Stimmen zum Jubiläum: Erasmus+ ist ein Programm für Zivilgesellschaft und Bildung gleichermaßen

Sechs Menschen aus Programm-Praxis und Verwaltung standen uns Rede und Antwort, als wir sie anlässlich des 30-jährigen Jubiläums der EU-Jugend- und BIldungsprogramme nach den Perspektiven für Erasmus+ befragten. weiterlesen

31.01.2017

"Wir verändern uns und lassen das zu. Das sollten wir ein bisschen feiern."

Interview mit Klaus Fahle, Leiter der Nationalen Agentur Bildung für Europa im Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) zum 30-jährigen Jubiläum der EU-Jugend- und BIldungsprogramme. weiterlesen

31.01.2017

"Wir wünschen uns, dass es mindestens so weitergeht!"

Interview mit Roman Fröhlich, Pädagogischer Leiter der Jugendbildungsstätte Stiftung wannseeFORUM. weiterlesen

31.01.2017

"Wir wünschen uns, dass Erasmus+ JUGEND IN AKTION zivilgesellschaftliche Strukturen deutlicher unterstützen kann."

Interview mit Jochen Rummenhöller, Referent für internationale Aufgaben beim Deutschen Bundesjugendring (DBJR). weiterlesen

31.01.2017

"Erwachsenenbildung und Weiterbildung müssen einen Platz in der europäischen Bildungslandschaft haben."

Interview mit Hans Georg Rosenstein, Koordinator für die europäische Agenda für Erwachsenenbildung in der Nationalen Agentur Bildung für Europa im Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB). weiterlesen

31.01.2017

"Der nächste Fremde wird zum nächsten Freund."

Interview mit Dr. Martin Pazdera, Lehrer (OStR) für Alte Sprachen am Anton-Bruckner-Gymnasium Straubing und Erasmus+-Moderator für COMENIUS. weiterlesen

31.01.2017

"Die Zusammenarbeit zwischen Schule und dem außerschulischen Bereich hat gute Entwicklungschancen."

Interview mit Gernot Stiwitz, Abteilungsleiter beim Pädagogischen Austauschdienst des Sekretariats der Kultusministerkonferenz. weiterlesen

25.01.2017

What a feeling! Erasmus+ feierte Geburtstag

… und alle waren sich einig: Gerade in stürmischen Zeiten ist Erasmus+ unverzichtbar. weiterlesen

Im Fokus

30 Jahre EU-Jugend- und Bildungsprogramme

RSS-Feed

Unsere Nachrichten gibt es auch als RSS-Feed.