European Academy on Youth Work

Logo der European Academy on Youth WorkDie European Academy on Youth Work (EAYW) ist eine Initiative mehrerer Nationalen Agenturen des EU-Programms Erasmus+ JUGEND IN AKTION und den SALTO-YOUTH Resource Centres.

Ziele der Academy

Die European Academy on Youth Work verfolgt im Wesentlichen die folgenden Ziele. Sie will:

  • Innovationen in der Jugendarbeit und Jugendarbeitspolitik unterstützen,
  • die Entwicklung einer qualitativ hochwertigen Jugendarbeit fördern und
  • zur Schaffung einer gemeinsamen Grundlage für Jugendarbeit und Jugendarbeitspolitik beitragen.

Sie bietet hierzu eine regelmäßige Plattform für Reflexion, Austausch und Wissensgenerierung zu aktuellen europäischen Themen, Trends und Entwicklungen mit Relevanz für den Jugendbereich. Die EAYW schafft dabei Räume, um sich mit den Voraussetzungen und Gelingensbedingungen von Innovationen in der Jugendarbeit auseinanderzusetzen und zu erforschen, wann innovative Ansätze und Praktiken in der Jugendarbeit erfolgreich reagieren auf aktuelle Entwicklungen und Herausforderungen, mit denen junge Menschen in ganz Europa konfrontiert sind.

Die EAYW unterscheidet sich von anderen Initiativen durch ihren expliziten Fokus auf die Beschäftigung mit neuen Trends und Innovation in der Jugendarbeit und deren Überführung in die Praxis. Sie knüpft an andere Plattformen an, insbesondere an die European Youth Work Convention. In ihrer Weiterentwicklung setzt die EAYW explizit auch an den Forderungen aus der Abschlusserklärung der 3. European Youth Work Convention, der European Youth Work Agenda und deren Implementierung im Rahmen des Bonn Prozesses an.

An wen richtet sich die European Academy on Youth Work?

Zielgruppen der European Academy on Youth Work sind insbesondere:

  • (bezahlte und/oder freiwillige) Fachkräfte der Jugendarbeit aus allen Ebenen (lokal, regional, national, europäisch), 
  • Fachkräfte aus weiteren Arbeitsfeldern mit Relevanz für den Jugendsektor,
  • Vertreter/innen aus Jugendarbeitspolitik und öffentlichen Institutionen, aus Nationalen Agenturen und weiteren Strukturen der Jugendarbeit, aus NGOs, Wissenschaft und Forschung.

Die Teilnehmer/-innen kommen aus dem europäischen Kontext und bei entsprechender Relevanz und Notwendigkeit darüber hinaus aus weiteren Teilen der Welt.

Zweite Edition des European Academy on Youth Work Events

Höhepunkt der European Academy on Youth Work sind die zweijährig stattfindenden EAYW-Events. Nach der erfolgreichen ersten Edition im Mai 2019 befindet sich nun das zweite Event in Planung.

Die zweite Ausgabe des Events baut nicht nur auf den Erfahrungen der ersten EAYW-Veranstaltung auf.  So wird zum Beispiel die Frage erörtert, welche Mechanismen Innovationen in der Jugendarbeit ermöglichen und begünstigen, um den Herausforderungen begegnen zu können, mit denen Gesellschaften und junge Menschen konfrontiert werden. Dabei werden die Ergebnisse der aktuellen Forschung zur Innovation in der Jugendarbeit berücksichtigt.

Das zweite EAYW-Event ist bisher für Herbst 2021 in Slowenien geplant. Eine Verschiebung aufgrund der pandemischen Lage ist möglich.

Updates zu den laufenden Vorbereitungen und Einblicke in relevante Themen gibt es derweil in Form von Berichten, Interviews und Podcasts in der News-Rubrik der EAYW-Webseite.

Ergebnisse ersten Edition der European Academy on Youth Work

Vom 21. bis 24. Mai 2019 fand in Kranjska Gora, Slowenien, die erste European Academy on Youth Work Veranstaltung (EAYW) statt. Die 170 Teilnehmer/-innen setzten sich zusammen aus Fachkräften der Jugendarbeit, Vertreter/-innen aus Jugendarbeitspolitik und öffentlichen Institutionen, aus Nationalen Agenturen und weiteren Strukturen der Jugendarbeit, aus NGOs, sowie aus Wissenschaft und Forschung. Vier 4 Tage lang haben sie sich in einem modularen Programm mit dem Thema "Innovation, current trends and developments in Youth Work" auseinandergesetzt. Das Programm dazu gibt es hier.

Unter der Rubrik #EAYW contributions page: source of great ideas! geben die Berichte und Präsentationen aus den 36 Workshops Einblicke in innovative Projektansätze, sich stellenden Herausforderungen und identifizierte Trends.

Gesamtergebnisse der European Academy on Youth Work fasst der Final Report (PDF-Dokument 4,5 mb) zusammen.

News