Förderung europäischer Jugendprojekte durch Erasmus+

Erasmus+ ist von 2014 bis 2020 das EU-Programm für Bildung, Jugend und Sport. Innerhalb von Erasmus+ ist JUGEND IN AKTION das Förderprogramm für alle jungen Menschen im Bereich der nicht formalen und informellen Bildung. Es fördert ihre Kompetenzen, ihren Start ins Berufsleben, ihr Engagement für Europa und für die Gesellschaft.

Erasmus+ JUGEND IN AKTION ist eine herausragende Möglichkeit, neue Formen nicht formaler Bildung in der internationalen Jugendarbeit zu praktizieren. Wir sind überzeugt, dass sich das lebendige Europa über das Programm erfahren und vermitteln lässt: mit seinen geförderten Projekten, seinen Fortbildungs- und Vernetzungsangeboten.

Mit der Förderung europäischer Projekte wollen wir jungen Menschen Mobilitätserfahrungen in Europa ermöglichen; wir wollen ihre Eigeninitiative und Kreativität stärken. So sollen sie wichtige Schlüsselqualifikationen für ihre persönliche und berufliche Weiterentwicklung gewinnen.

Erasmus+ JUGEND IN AKTION leistet einen wesentlichen Beitrag zur Qualitätsentwicklung in der europäischen Jugendarbeit. Diesen Prozess voranzubringen, engagierte Menschen bei ihren Projekte zu beraten sowie die Potentiale und die Wirkungen des Programms aufzuzeigen, sind unsere Anliegen.

Aktuelles

22.06.2018

Publikation: Wie wirkt Erasmus+ JUGEND IN AKTION?

Lernen, sich engagieren, gestalten in Europa: Europäische Begegnungen und pädagogisch begleitende Lernprozesse sind – gerade wegen ihrer positiven Wirkungen auf Teilnehmende – notwendiger denn je. Eine neue Publikation von JUGEND für Europa zeigt, welche Effekte diese Maßnahmen entwickeln können. Und beantwortet die Frage, warum Erasmus+ JUGEND IN AKTION als non formales Bildungsprogramm so wichtig ist. weiterlesen

21.06.2018

Erster Europäischer Nachhaltigkeitspreis ausgeschrieben

2018 lobt die Europäische Kommission zum ersten Mal einen Europäischen Nachhaltigkeitspreis aus, um den Einsatz und die Kreativität europäischer Bürgerinnen und Bürger, Unternehmen und Organisationen im Bereich Nachhaltigkeit zu honorieren. weiterlesen

07.06.2018

Einladung: 3. Deutsch-Griechisches Jugendforum

Es gibt zahlreiche Initiativen im deutsch-griechischen Jugendaustausch. Diese kennenzulernen, die Akteure in einen Austausch zu bringen, um so wiederum neue Projekte und Entwicklungen anzustoßen: Dies will das 3. Deutsch-Griechische Jugendforum erreichen. Ende Oktober kommen hierfür Jugendliche, Fachkräfte, Expertinnen und Experten für vier Tage in Köln zusammen. weiterlesen

30.05.2018

Erasmus+ Nachfolgeprogramm: Das Plus soll weg?

Die EU-Kommission legt ihren Vorschlag für die nächste Generation des Jugend- und Bildungsprogramms vor. Es bleibt bei einem eigenen Jugendkapitel, das Budget soll verdoppelt und #DiscoverEU als Fördermöglichkeit für Reisen in das Jugendkapitel aufgenommen werden. Einige wesentliche Forderungen aus der Zivilgesellschaft wurden im Vorschlag aufgegriffen. weiterlesen

mehr News

Unsere Projekte