Beiträge zum Thema Lernerfahrungen durch grenzüberschreitende Mobilität

04.10.2015

comeback 2015: "Europa ist kein Elitenprojekt mehr"

Als Befürworterin eines vereinten Europas punktete Linn Selle bei der Polit-Battle mit ihrem Sinn für Realität. Vereinigte Staaten, machte die Politikwissenschaftlerin deutlich, seien vorerst ein langfristiges Ziel. Zuvor muss das europäische Denken in die Breite wachsen. Die Ansicht, dass ein Europäischer Freiwilligendienst so etwas besser transportiert als politische Reden, teilte sie und schloss persönliche Erfahrungen in ihre Argumentation ein.   weiterlesen

04.10.2015

EFD in Serbien - Zwischen Jugendarbeitslosigkeit und Flüchtlingstransit

"Viele serbische Jugendliche wohnen mit 30 Jahren noch bei ihren Eltern", erzählt Nicole Hoyer, die ihren Europäischen Freiwilligendienst von 2014 bis 2015 in Vranje, Südost-Serbien geleistet hat. "Das fand ich am Anfang ein wenig befremdlich, ich selbst bin ja schon 29. Aber mit der Zeit habe ich verstanden, dass sie einfach keine andere Möglichkeit haben." weiterlesen

03.10.2015

1 of 250: comeback 2015 - Teilnehmer im Portrait

Natürlich steht London nicht repräsentativ für Großbritannien – die Metropole ist wie viele andere Hauptstädte ein "Universum" für sich. Vielleicht auch deshalb hat Johannes dort weniger Europa-Skeptiker getroffen als bei einem Ausflug nach Leeds. Aber der Reihe nach. weiterlesen

03.10.2015

Polit-Battle: Vereinigte Staaten von Europa - Vision oder Wahnsinn?

Zum zweiten Mal lud JUGEND für Europa ehemalige Europäische Frewillige, Politiker und Experten zur Polit-Battle auf das jährliche Rückkehr-Event nach Berlin. weiterlesen

03.10.2015

Terry Reintke (MEP): "Die Vereinigten Staaten von Europa sind der einzig gangbare Weg"

"Politisch mitmischen, laut sein und die Abgeordneten nerven" – nur einige Vorschläge von Terry Reintke (MEP), wie junge Menschen die EU nach ihren Wünschen mitgestalten können. Beim Polit-Battle des comeback 2015 positionierte sie sich klar für die Vereinigten Staaten von Europa. JUGEND für Europa sprach mit ihr darüber, welche Vorteile ein vereintes Europa mit Rückendeckung durch die Bevölkerung hätte. weiterlesen

03.10.2015

Terry Reintke (MEP): "Die Vereinigten Staaten von Europa sind der einzig gangbare Weg"

"Politisch mitmischen, laut sein und die Abgeordneten nerven" – nur einige Vorschläge von Terry Reintke (MEP), wie junge Menschen die EU nach ihren Wünschen mitgestalten können. Beim Polit-Battle des comeback 2015 positionierte sie sich klar für die Vereinigten Staaten von Europa. JUGEND für Europa sprach mit ihr darüber, welche Vorteile ein vereintes Europa mit Rückendeckung durch die Bevölkerung hätte. weiterlesen

01.10.2015

"Stay political!": Kämpfen für die europäische Idee beim comeback 2015

Der Europäische Freiwilligendienst ist ein wichtiges politisches Zeichen, dennoch wäre er nichts ohne Sie“. Mit diesen Worten eröffnete Caren Marks, Parlamentarische Staatssekretärin beim BMFSFJ das Podiumsgespräch auf dem diesjährigen comeback in Berlin. Sie dankte allen 250 Anwesenden, die im vergangenen Jahr einen EFD im Ausland absolviert hatten. weiterlesen

01.10.2015

Showdown: Willkommen zum comeback 2015 in Berlin

comeback 2015 beginnt heute. 250 Freiwillige, die aus dem Europäischen Freiwilligendienst zurückgekommen sind und in ganz Europa ihre Dienste geleistet haben, fragen sich auf dem Rückkehr-Event: Wie geht's mir damit? Und sie fragen die Politik: Welchem Europa habe ich gedient? weiterlesen

01.07.2015

Youthpass hat die Herangehensweise an nicht formales Lernen von Grund auf verändert

15 Jahre SALTO sollten nicht gefeiert werden, ohne eines der wichtigsten Instrumente zur Anerkennung nicht formalen Lernens zu würdigen – den Youthpass. Seit seiner Einführung 2007 wurden über 400.000 Youthpässe in mehr als 32.000 Projekten und von gut 15.000 Organisationen ausgestellt. Neben seiner Zertifizierungsfunktion dient er den Beteiligten internationaler Projekte zur Reflexion der eigenen Lernprozesse. weiterlesen

24.02.2015

Wenn die Flüchtlingsproblematik plötzlich sehr real wird

Iris Bokelmann (26) kommt aus der Nähe von Hannover und hat während ihres Europäischen Freiwilligendienstes in einem Flüchtlingsprojekt in Rovigo, Italien, gearbeitet. Dort werden seit Juni 2014 Flüchtlinge aufgenommen, unter anderem aus Syrien. Wir haben mit ihr darüber gesprochen, wie sie die Arbeit erlebt hat und wie sie die europäische Flüchtlingspolitik einschätzt. weiterlesen

  1. <
  2. 1
  3. ...
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6
  8. 7
  9. ...
  10. 9
  11. >
Filtern nach Thema
Filtern nach Struktur
Filtern nach Projekt
Filtern nach Veranstaltung

RSS-Feed

Unsere Nachrichten gibt es auch als RSS-Feed.