Beiträge zum Thema Erasmus+ JUGEND IN AKTION

20.04.2016

"Europa muss dafür sorgen, dass die geflüchteten Menschen den Schutz und die Fürsorge erhalten, die sie brauchen.“

Abschluss der europäischen Konferenz "Bildung, Partizipation, Integration – Erasmus+ und Geflüchtete" in Essen. Das Arbeitsprogramm der Kommission für 2017, so die Ankündigung der Direktorin Gariazzo, werde ganz sicher Integration als Priorität setzen. Zusammen mit den anderen Nationalen Agenturen "Bildung für Europa" beim BIBB, dem DAAD und dem PAD hatte JUGEND für Europa für den 19./20. April 2016 nach Essen zur Konferenz eingeladen. weiterlesen

20.04.2016

Zentraler Aufruf der EU-Kommission: Projekte zur Förderung von demokratischen Grundwerten und Integration

Im Rahmen der Leitaktion 3 (Unterstützung politischer Reformen) im Programm Erasmus+ können Vorschläge zum Thema "Soziale Integration durch Projekte in den Bereichen allgemeine und berufliche Bildung und Jugend" bis zum 30.05.2016 bei der Exekutivagentur Bildung, Audiovisuelles und Kultur eingereicht werden. weiterlesen

13.04.2016

"Inklusion muss endlich auch als Prozess inklusiv sein"

Wie sieht gelebte Inklusion in Deutschland und Europa aus? Wie kann der Zugang zu Bildung für sozial benachteiligte junge Menschen geschaffen werden? Vor welchen Herausforderungen stehen die Träger? Darüber sprach JUGEND für Europa mit Annett Wiedermann, Geschäftsführerin des YES Forum mit Sitz in Stuttgart. Ihr Projekt wurde beim Wiener Forum für "Inklusion und Bildung" als Beispiel Guter Praxis vorgestellt. weiterlesen

05.04.2016

"Inklusion muss europapolitisch eine Selbstverständlichkeit werden"

Wie können Chancengleichheit und Inklusion im EU-Programm Erasmus+ gefördert werden? Welche Unterstützungsstrukturen sind notwendig und welche Erfahrungen gibt es bereits? Mit diesen und weiteren Fragen hat sich das erste deutschsprachige Erasmus+ Forum "Inklusion und Bildung" beschäftigt, das Mitte März in Wien stattfand. Es ist eine Kooperationsinitiative aller deutschsprachigen Nationalagenturen für Erasmus+ Bildung und Jugend. weiterlesen

01.04.2016

Europäische Relevanz, stimmige Konzeption, erreichbare Ziele: Die Förderstrategie zu Strategischen Partnerschaften konkretisiert Anforderungen an ein Projekt

Im November 2015 hat JUGEND für Europa eine Förderstrategie zur Leitaktion 2, Strategische Partnerschaften, veröffentlicht. Wie könnte demnach ein idealtypisches Projekt aussehen? Und: Welche Förderchancen hat man als kleine Organisation oder Jugendinitiative in der Leitaktion 2?  Mit Ingrid Müller, Programmreferentin bei JUGEND für Europa, haben wir über die Beweggründe für die Entwicklung der Förderstrategie und deren politische Anbindung gesprochen. weiterlesen

11.03.2016

Print-Pressespiegel 2015

Der Print-Pressespiegel gibt Ihnen einen Überblick über die Präsenz von JUGEND für Europa und des EU-Programms Erasmus+ JUGEND IN AKTION in der Presse für den Zeitraum vom 01.01.bis zum 31.12.2015. weiterlesen

03.03.2016

Förderstrategie zu den Strategischen Partnerschaften

Die Leitaktion 2 von Erasmus+ fördert Strategische Partnerschaften. Diese dienen der Unterstützung von Innovation sowie dem Austausch Guter Praxis. Damit die Strategischen Partnerschaften eine größtmögliche Wirkung erzielen können, hat JUGEND für Europa eine Förderstrategie entwickelt, die sich an potentielle Antragsteller/-innen richtet. Sie verdeutlicht Hintergründe der Leitaktion und erläutert zentrale Konzepte, Begriffe und Qualitätsaspekte. weiterlesen

03.03.2016

Verloren zwischen Paragraphen und Zuständigkeiten?

Die Strategische Partnerschaft "OVERHOPE" sucht Lösungen für wohnungslose und obdachlose Jugendliche weiterlesen

03.03.2016

Ganz schön SCHLAU!

Eine Strategische Partnerschaft zwischen Nürnberg, Glasgow und RCE Rhine-Meuse zur Bekämpfung von Jugendarbeitslosigkeit weiterlesen

16.02.2016

Klein im Budget, groß in der Wirkung: Der Jugendbereich in Erasmus+ war 2014 ganz vorn dabei

​JUGEND IN AKTION liegt in der Erasmus+ - Förderfamilie auf Platz eins, wenn es um die Zahl der Anträge, der beteiligten Organisationen und der Einbezziehung Benachteiligter im Bereich Mobilität geht. Fast alle (95%) Teilnehmenden mit besonderen Bedürfnissen und geringeren Möglichkeiten im Programm Erasmus+ wurden aus dem Jugendbereich gefördert. weiterlesen

  1. <
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. ...
  8. 36
  9. >
Filtern nach Thema
Filtern nach Struktur
Filtern nach Projekt
Filtern nach Veranstaltung

RSS-Feed

Unsere Nachrichten gibt es auch als RSS-Feed.