17.12.2019

Erasmus+ JUGEND IN AKTION 2020: Stellen Sie Ihre Anträge

Ein Ort auf einer Europakarte wird markiert

Für 2020 stehen fast 20 Millionen Euro Förderbudget in Deutschland für Erasmus+ JUGEND IN AKTION zur Verfügung. Die erste Antragsfrist endet am 05.02.2020 um 12:00 Uhr. Alle Antragsformulare sind abrufbar. Ganz neu: Über die Außergewöhnlichen Kosten kann ab jetzt eine umweltfreundliche An- und Abreise gefördert werden.

Erasmus+ wird grüner. So kann 2020 in allen Leitaktionen über die Außergewöhnlichen Kosten eine umweltfreundlichere Hin- und Rückfahrt zum Projekt finanziert werden (z.B. eine Reise per Bahn statt per Flugzeug). 80% der förderfähigen Kosten können darüber gefördert werden für den Fall, dass die normale Reisekosten-Pauschale nicht mindestens 70% der Reisekosten abdeckt.

Neu im Jahr 2020 ist außerdem: In der Leitaktion 2 ist "Umwelt- und Klimaschutz" als eine weitere horizontale Förderpriorität hinzugekommen. Im Programmleitfaden heißt es dazu: "Ziel des Programms ist die sektorübergreifende Sensibilisierung für die Herausforderungen im Umweltschutz und für den Klimawandel. Vorrang erhalten Projekte mit dem Zweck des Aufbaus von Kompetenzen in verschiedenen, für die Nachhaltigkeit relevanten Branchen [...]."

Mit Start der nächsten Programmgeneration ab dem Jahr 2021 werden weitere Maßnahmen folgen, um Erasmus+ ökologisch nachhaltiger zu gestalten.

Download: Alle verbindlichen Programminformationen und Richtlinien für das kommende Jahr finden Sie im Programmleitfaden Erasmus+ 2020 (PDF-Dokument, 5,5 Mb).

Antragsformulare und Antragsfristen

Die erste Antragsfrist für 2020 endet am 05. Februar um 12:00 Uhr. Für die

  • Leitaktion 1 (Jugendbegegnungen und Fachkräftemaßnahmen)
  • Leitaktion 2 (Strategische Partnerschaften und transnationale Jugendinitiativen)
  • Leitaktion 3 (Projekte des EU-Jugenddialogs)

stehen die web-basierten Antragsformulare (auch in deutscher Sprache) bereit und können abgerufen werden.

Link: Zum Webserver der EU-Kommission...

Zwei weitere Möglichkeiten wird es 2020 geben, um Anträge zu stellen. Die jeweiligen Antragsrunden enden am:

  • 30. April 2020, 12:00 Uhr bzw. am
  • 01. Oktober 2020, 12:00 Uhr.

Wir bitten alle Antragsteller/-innen ihre Anträge möglichst frühzeitig zu übermitteln. Setzen Sie sich bitte unbedingt bei auftauchenden Problemen frühzeitig mit uns in Verbindung.

Wir unterstützen Sie gerne!

Link: Alle weiteren Informationen zur Programmumsetzung erhalten Sie auf unserer Programmseite: www.jugend-in-aktion.de

Link: Bei Fragen kontaktieren Sie bitte die zuständigen Kolleginnen und Kollegen bei JUGEND für Europa: www.jugend-in-aktion.de/kontakt/

(JUGEND für Europa)

---

Weitere Hinweise für Ihre Antragstellung

Link: Am 14. Januar bieten wir Ihnen eine Projektwerkstatt zu Erasmus+ JUGEND IN AKTION an. Sie können sich bis zum 31.12.2019 anmelden: www.jugendfuereuropa.de/veranstaltungen/erasmusplus-projektwerkstatt-2020/

Link: Um mit den Fördermitteln aus Erasmus+ JUGEND IN AKTION eine größtmögliche Wirkung zu erzielen, hat JUGEND für Europa Förderstrategien entwickelt. Informationen hierzu finden Sie hier...

Link: Bevor Ihre Organisation einen Antrag in Erasmus+ stellen kann, muss sie sich im Vorfeld einmal registrieren. Mehr zum Registrierungsverfahren lesen Sie hier...

Weitere Informationen zu Erasmus+ nach 2020

Link: 2020 endet die derzeitige Programmgeneration von Erasmus+. Doch nach 2020 geht es weiter. Den aktuellen Stand der Verhandlungen über die nächste Programmgeneration können Sie hier nachverfolgen: www.jugendfuereuropa.de/news/category/250/

Link: Bleiben Sie auf dem Laufenden und abonnieren Sie unsere Newsletter: www.jugendfuereuropa.de/sys/newsletter/abonnieren/

Kommentare

    Bislang gibt es zu diesem Beitrag noch keine Kommentare.

    Kommentar hinzufügen

    Wenn Sie sich einloggen, können Sie einen Kommentar verfassen.