Wenn die E-Mail nicht korrekt dargestellt wird, klicken Sie hier, um den Newsletter im Browser anzuzeigen.
Logo Jugend für Europa

Startschuss gefallen: EU-Kommission veröffentlicht Leitfaden und Antragsformulare zum Europäischen Solidaritätskorps

Mit dem Europäischen Solidaritätskorps (ESK) setzt die EU ein deutliches Zeichen für ein sozialeres Europa. Fördermittel aus dem neuen EU-Programm können ab sofort beantragt werden. JUGEND für Europa ist Nationale Agentur in Deutschland.

weiterlesen

Save the Date: Auftaktveranstaltung zum Start des Europäischen Solidaritätskorps

JUGEND für Europa lädt Sie herzlich zur Auftaktveranstaltung des Europäischen Solidaritätskorps am 19. Oktober 2018 nach Berlin ein.

weiterlesen
 

Weitere Nachrichten

Engagierter Nachwuchs gesucht? Auf der Zukunftsbörse beim comeback werden Sie fündig!

Sie suchen nach engagierten jungen Menschen, die sich für die Ziele Ihrer Organisation begeistern können und für die solidarisches Engagement kein Fremdwort ist?Beteiligen Sie sich mit Ihrer Einrichtung an der Zukunftsbörse am 21. Oktober 2018 im Rahmen des diesjährigen comeback 2018 – dem Rückkehr-Event im Europäischen Solidaritätskorps in Berlin.

weiterlesen

Kommunen sagen Ja zu Europa - Forum für Austausch, Begegnung und Vernetzung 2018

Wie kann grenzübergreifende Partnerschaftsarbeit zwischen Städten und Gemeinden, Jugend- und Bildungseinrichtungen wiederbelebt, weiterentwickelt und nachhaltig gestaltet werden? Darauf versucht die Tagung "Kommunen sagen Ja zu Europa – Forum für Austausch, Begegnung und Vernetzung 2018" Antworten zu geben.

weiterlesen

"My favourite blog spot – Mein Lieblingsplatz zum Bloggen"

Die Fotoaktion 2018 der youthreporter ist gestartet! Alle jugendlichen Blogger, die auf youthreporter.eu aktiv sind, können das Bild ihres Lieblingsplatzes zum Bloggen unter dem Hashtag #YRBlogspot einreichen und einen von drei Reisegutscheinen gewinnen.

weiterlesen

"Diversität? Toleranz allein reicht nicht – Fürsorge ist wichtig"

Jeder Mensch fällt aus der Norm. Eine positive Besetzung des Vielfaltbegriffs erlaubt es einem, diese Einzigartigkeit auszuleben. Und erst wenn man sich seiner Stärken und Schwächen wirklich bewusst ist, kann man auch andere in ihrer Einzigartigkeit respektieren.Die Griechin Cathy Manousaki und der Bamberger Jan Ammensdörfer haben an dem "Embracing Diversity"-Training in Bonn teilgenommen. Im Interview berichten sie, was Diversität aus ihrer Sicht bedeutet. Und wie Diversität in der Jugendarbeit gelebt werden kann.

weiterlesen

Diversitätsbewusstsein: Auf die eigene Haltung kommt es an

Was bedeutet Diversitätsbewusstsein? Und wie sieht eigentlich Diversitätsmanagement in der Jugendarbeit aus? Mit diesen und weiteren Fragen haben sich 22 Teilnehmende aus neun Ländern bei einem Training in Bonn beschäftigt, das vom "Salto-Youth Inclusion and Diversity Resource Centre" veranstaltet wurde. Das Training baut auf der "Nationalen Inklusions- und Diversitätsstrategie" auf, die JUGEND für Europa im März veröffentlicht hatte.

weiterlesen
 
Angebot im Fortbildungskalender
 
 

Cross-sectoral seminar "Building young people's resilience against violent radicalisation"


This seminar aims to offer a space for reflection, sharing practices and exploring their interdependencies, between youth workers and other kinds of practitioners working in the field of building resilience against young people's violent radicalisation.

Datum

19.11.2018 - 24.11.2018

Ort

Tirana, Albanien

weiterlesen
 
 

Bridges for Trainers 2018


Bridges for Trainers is a space to debate on trends and issues related to training in the youth field. BfT 2018 will explore the roles tasks of trainers connected with the policy initiatives in the field of youth, including the new EU Youth Strategy.

Datum

28.11.2018 - 30.11.2018

Ort

Prague, Tschechien

weiterlesen
 

© 2018 JUGEND für Europa
Impressum

Logo Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend Programmlogo "Erasmus+ Jugend in Aktion" Programmlogo Europäisches Solidaritätskorps
Falls Sie diesen Newsletter nicht mehr beziehen möchten, senden Sie bitte eine E-Mail mit dem Betreff "unsubscribe" an peil@jfemail.de