Wenn die E-Mail nicht korrekt dargestellt wird, klicken Sie hier, um den Newsletter im Browser anzuzeigen.
Logo Jugend für Europa

Europäische Relevanz, stimmige Konzeption, erreichbare Ziele: Die Förderstrategie zu Strategischen Partnerschaften konkretisiert Anforderungen an ein Projekt

Im November 2015 hat JUGEND für Europa eine Förderstrategie zur Leitaktion 2, Strategische Partnerschaften, veröffentlicht. Wie könnte demnach ein idealtypisches Projekt aussehen? Und: Welche Förderchancen hat man als kleine Organisation oder Jugendinitiative in der Leitaktion 2?  Mit Ingrid Müller, Programmreferentin bei JUGEND für Europa, haben wir über die Beweggründe für die Entwicklung der Förderstrategie und deren politische Anbindung gesprochen.

weiterlesen
 

Weitere Nachrichten

"Inklusion muss europapolitisch eine Selbstverständlichkeit werden"

Wie können Chancengleichheit und Inklusion im EU-Programm Erasmus+ gefördert werden? Welche Unterstützungsstrukturen sind notwendig und welche Erfahrungen gibt es bereits? Mit diesen und weiteren Fragen hat sich das erste deutschsprachige Erasmus+ Forum "Inklusion und Bildung" beschäftigt, das Mitte März in Wien stattfand. Es ist eine Kooperationsinitiative aller deutschsprachigen Nationalagenturen für Erasmus+ Bildung und Jugend.

weiterlesen

"Inklusion muss endlich auch als Prozess inklusiv sein"

Wie sieht gelebte Inklusion in Deutschland und Europa aus? Wie kann der Zugang zu Bildung für sozial benachteiligte junge Menschen geschaffen werden? Vor welchen Herausforderungen stehen die Träger? Darüber sprach JUGEND für Europa mit Annett Wiedermann, Geschäftsführerin des YES Forum mit Sitz in Stuttgart. Ihr Projekt wurde beim Wiener Forum für "Inklusion und Bildung" als Beispiel Guter Praxis vorgestellt.

weiterlesen

Wir youtuben das mal: Digitale Medien und Bildung beim Fachforum Europa in Nürnberg

Viele Fachkräfte in der europäischen Jugendbildung haben ein Problem, wenn es um den Einsatz digitaler Medien als pädagogisches Mittel geht: Ihre Sozialisation mit digitalen Medien unterscheidet sich extrem von der der Zielgruppe. Das neunte Fachforum Europa am 14./15. März in Nürnberg wollte dem begegnen. Leise entwickelte sich ein neues Verständnis dafür, wer neben den üblichen Fachkräften neue Akteure der europäischen Jugendbildung sein könnten.

weiterlesen

Print-Pressespiegel 2015

Der Print-Pressespiegel gibt Ihnen einen Überblick über die Präsenz von JUGEND für Europa und des EU-Programms Erasmus+ JUGEND IN AKTION in der Presse für den Zeitraum vom 01.01.bis zum 31.12.2015.

weiterlesen
 
Angebot im Fortbildungskalender
 
 

Going International - Europe at Your Reach


Are you involved in youth work? Are you interested in adding an international dimension to your work? Are you looking for long-term co-operation and strategic international opportunities? Then this event is exactly for you!

Datum

22.05.2016 - 25.05.2016

Ort

Tallinn, Estland

weiterlesen
 
 

Tuning In: to Learning and Youthpass


This four-day training course provides practical support to facilitating learning in youth work activities, based on the concept of the Youthpass process.

Datum

06.06.2016 - 11.06.2016

Ort

N. N., Deutschland

weiterlesen
 
 

EVS to tackle long term unemployment


This is a long term activity on how to establish reciprocal international EVS partnerships, based on local partnerships between youth organizations and employment offices to encourage long term unemployed young people (aged 18-30) to get involved in EVS.

Datum

07.06.2016 - 11.06.2016

Ort

Bled , Slowenien

weiterlesen
 
 

GET TRANSNATIONAL! International Training Course on Transnational Youth Initiatives, entrepreneurship and youth participation.


Get Transnational is a 5 days training course about how to prepare, run and evaluate quality transnational youth initiatives for young people within the new ERASMUS + Programme.

Datum

20.06.2016 - 25.06.2016

Ort

Cercedilla (Madrid), Spanien

weiterlesen
 

© 2016 JUGEND für Europa
Impressum

Logo Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend Programmlogo "Erasmus+ Jugend in Aktion" Programmlogo Europäisches Solidaritätskorps
Falls Sie diesen Newsletter nicht mehr beziehen möchten, senden Sie bitte eine E-Mail mit dem Betreff "unsubscribe" an peil@jfemail.de