Netzwerk

Unsere Partner: Deutschland- und europaweit

Wir kooperieren mit einer Vielzahl an unterschiedlichen Einrichtungen, Strukturen und Einzelpersonen sowohl in Deutschland wie auch in ganz Europa. 

So können vielfältige europäische Realitäten und Erfahrungen genau diejenigen Schnittmengen bilden, die für einen europäischen Ansatz in der Jugendarbeit hilfreich sind.

Unsere Partner in Europa

Die Europäische Kommission

Logo der Europäischen KommissionDie Europäische Kommission verwaltet die Haushaltsmittel und ist für die ständige Festlegung der Prioritäten, Ziele und Kriterien des Programms Erasmus+ zuständig. Darüber hinaus leitet und überwacht sie die generelle Umsetzung, die Folgeaktivitäten und Bewertung des Programms auf europäischer Ebene.

Verantwortlich für die Umsetzung des Programms ist die Generaldirektion Bildung und Kultur. Hier gelangen Sie zur Seite der Europäischen Kommission.

Die Exekutivagentur Bildung, Audiovisuelles und Kultur

Die Exekutivagentur ist insbesondere für die Umsetzung der zentralisierten Aktionen des Programms Erasmus+ JUGEND IN AKTION verantwortlich. Über ihr Jugend-Helpdesk beantwortet sie Anfragen von Projektverantwortlichen und TeilnehmerInnen.

Das Jugend-Helpdesk unterstützt AntragstellerInnen außerdem bei der Ausstellung von Visa und hilft Hindernisse bezüglich der grenzüberschreitenden Mobilität zu überwinden. Auch beim Krisenmanagement steht es hilfreich zur Seite.

Weitere Informationen finden Sie hier...

Nationalagenturen Erasmus+

Um möglichst eng mit den Projektverantwortlichen zu arbeiten, wird das Programm Erasmus+ vorwiegend dezentral durchgeführt. Jedes Programmland hat hierzu eine oder mehrere Nationalagentur ernannt.

Die Nationalagenturen übernehmen die Förderung und Umsetzung des Programms auf nationaler Ebene und fungieren als Bindeglied zwischen der Europäischen Kommission, den ProjektträgerInnen und den jungen Menschen selbst.

Außerdem bieten sie den AntragstellerInnen Fortbildungsmaßnahmen an sowie allgemeine Informationen über Trainingsmöglichkeiten zur Vorbereitung und Umsetzung von Projekten.

Den Überblick über die Nationalagenturen bekommen Sie hier...

Die SALTO-YOUTH Resource Centres

Lgo von SALTODie SALTO (Support, Advanced Learning and Training Opportunities) Ressource Centres haben die Aufgabe, die Qualität der geförderten Projekte im Programm Erasmus+ JUGEND IN AKTION zu verbessern. Hierfür bieten sie sowohl den Nationalagenturen als auch Fachkräften, die in der Jugendarbeit tätig sind, Fortbildungs- und Kooperationsmöglichkeiten an.

Es gibt insgesamt acht SALTO-Zentren. Informationen über deren Tätigkeit und Aufgaben erhalten sie auf der Seite www.salto-youth.net.

Das Eurodesk-Netzwerk

Logo von EurodeskEurodesk ist ein europäisches Informationsnetzwerk mit Agenturen in 38 Ländern. Es informiert über die europäischen Mobilitäts- und Partizipationsmöglichkeiten, die jungen Menschen in den Bereichen Bildung, Jugend und Sport offenstehen. Hierzu bietet Eurodesk von der lokalen bis hin zur europäischen Ebene eine Fülle von Informationswegen an.

Weiterführende Links:
Europäisches Jugendportal
www.rausvonzuhaus.de

Die Partnerschaft zwischen der Kommission und dem Europarat

Diese Partnerschaft im Bereich der Jugendpolitik, -forschung und -arbeit schafft Synergien zwischen der Kommission und dem Europarat. Sie fördert die Entwicklung einer kohärenten Strategie im Jugendbereich.

Zu den wichtigsten Aktivitäten der Partnerschaft zählen Trainingskurse, Seminare und Netzwerktreffen mit JugendbetreuerInnen, JugendleiterInnen, TrainerInnen, ForscherInnen, politischen EntscheidungsträgerInnen, Fachleuten und Fachkräften. Die Partnerschaft liefert außerdem wichtige Beiträge und Impulse für den Strukturierten Dialog.

Die Ergebnisse werden über die Website der Partnerschaft und über Forschungsarbeiten verbreitet. ‚T(raining)-Kits’ sind thematische Handbücher, die für Projekte von Erasmus+ JUGEND IN AKTION eingesetzt werden können.

Zur Seite der Partnerschaft...

Unsere Partner in Deutschland

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ)

Logo des BMFSFJDas Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) hat JUGEND für Europa mit der Umsetzung des EU-Programms Erasmus+ JUGEND IN AKTION beauftragt. Es zeichnet sich gegenüber der EU-Kommission dafür verantwortlich, dass die Nationalagentur ihre Aufgabe in aller formalen und inhaltlichen Sorgfalt erfüllt.

Das BMFSFJ entscheidet nicht über eingereichte Projektanträge, wirkt aber an der Meinungsfindung im Evaluationskomitee mit. Die fachliche Zuständigkeit für die Nationalagentur liegt in der Abteilung 5 "Teilhabe junger Menschen" beim Referat 505.

Zum BMFSFJ...

IJAB - Fachstelle für Internationale Jugendarbeit der Bundesrepublik Deutschland e.V.

Logo von IJABJUGEND für Europa ist seit 1989 bei IJAB - Fachstelle für Internationale Jugendarbeit der Bundesrepublik Deutschland e.V. angesiedelt.

Aufgabe des IJAB e.V. ist die Förderung der internationalen Jugendarbeit und der jugendpolitischen Zusammenarbeit, um das gegenseitige Verständnis junger Menschen aus verschiedenen Ländern und Kulturkreisen zu erweitern, ihre Beziehungen zueinander zu festigen und um Vorurteile abzubauen.

In verschiedenen Projekten und Initiativen arbeten wir eng zusammen.

Zu IJAB...

Nationaler Beirat

Um das EU-Programm Erasmus+ JUGEND IN AKTION (2014 - 2020) in Deutschland fachlich zu begleiten, hat das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend einen Nationalen Beirat eingesetzt.

Der Beirat tagt zweimal im Jahr in Bonn. Er soll Empfehlungen zur Durchführung des Programms in Deutschland und für die Verhandlungen im EU-Programmausschuss erarbeiten.

Zum Beirat...

Eurodesk-Deutschland

Eurodesk-LogoIn Deutschland arbeitet Eurodesk mit über 40 regionalen und lokalen Partnern zusammen. Ziel des Netzwerkes ist es, Jugendlichen und Multiplikatoren der Jugendarbeit den Zugang zu Europa zu erleichtern.

Die lokalen Eurodesk-Partner sind gleichzeitig Regionale Kontaktstellen für Erasmus+ JUGEND IN AKTION. Die Regionalen Kontaktstellen sollen das Programm lokal und regional besser verankern und für einen vereinfachteren Zugang zu den Möglichkeiten sorgen, die das EU-Programm Erasmus+ JUGEND IN AKTION bietet.

Sie sind die geeigneten Orte für die Erstberatung zum Programm. Wo die Regionalen Kontaktstellen sitzen und wie sie zu erreichen sind, zeigt die Eurodesk-Seite www.rausvonzuhaus.de.

Kooperationspartner EFD-Begleitseminare

Alle Europäischen Freiwilligen nehmen im Rahmen eines pädagogischen Begleitprogramms an einem Einführungstraining, einem Zwischenseminar und einem Rückkehrevent teil.

Die EFD-Begleitseminare in Deutschland bieten wir in Kooperation mit folgenden erfahrenen Bildungseinrichtungen an:

  • VIA e.V.
  • Akademie für Ehrenamtlichkeit Deutschland
  • Jugendakademie Walberberg
  • Europäische Jugendbildungs- und Jugendbegegnungsstätte Weimar
  • ICJA Freiwilligenaustausch weltweit e.V.
  • Aktionszentrum Benediktbeuern
  • Brücke/Most-Stiftung