Jugendpolitik in Europa

Allein ein Blick auf die Jugendarbeitslosigkeit zeigt: Junge Menschen haben in Europa nicht die gleichen Chancen. Die Bedingungen für ein gelingendes Aufwachsen unterscheiden sich. Mehr noch – sie sind abhängig von europäischen (wie globalen) Entscheidungen und Entwicklungen.

Rein nationalstaatliche Konzepte helfen nicht weiter. Mit einem gemeinsamen jugendpolitischen Handlungsrahmen will die EU Lösungen und Instrumente entwickeln, um die Zukunft junger Menschen positiv zu gestalten. Den Impuls dieser "EU-Jugendstrategie“ hat Deutschland aufgegriffen.

Wir sind überzeugt davon, dass "mehr Europa“ hilfreich für die weitere Gestaltung der Jugendpolitik in Deutschland ist. Mit unserer Arbeit wollen wir den Austausch guter Praxis befördern, um somit einen jugendpolitischen Transfer zwischen Deutschland und Europa herzustellen.

Mit dem EU-Programm Erasmus+ JUGEND IN AKTION steht uns hierfür das wichtigste Förderinstrument für die Umsetzung der EU-Jugendstrategie zur Verfügung.

Aktuelles

16.01.2017

#012.16 : Die neue Ausgabe des Newsletters von JUGEND für Europa zur EU-Jugendstrategie

Das Ziel knapp verfehlt: Zumindest, was den Veröffentlichungstermin des aktuellen Newsletters "EU-Jugendstrategie" angeht. Die Ausgabe #02.16 erreicht Sie leicht verspätet im Januar. Was den Inhalt angeht: 50 starke Seiten zu den Entwicklungen im Bereich Jugend auf nationaler und europäischer Ebene haben wir für Sie zusammengestellt. weiterlesen

13.12.2016

Verbindungen: Internationale Jugendarbeit und der Sozialraum Schule

An Angeboten der außerschulischen internationalen Jugendarbeit mangelt es nicht. Doch wie bringt man Zielgruppe und Angebote zusammen? Das Projekt "wir weit weg – Internationale Jugendarbeit trifft Schule" aus Leipzig hat sich dem Problem gewidmet und in einer zweijährigen Pilotphase ein Beispiel guter Praxis erarbeitet, welches zur Nachahmung nur empfohlen werden kann. weiterlesen

10.11.2016

"Wir sollten den EFD im Hinblick auf seine europäische Dimension noch stärker profilieren."

Interview mit Hans-Georg Wicke, Leiter von JUGEND für Europa, zum Europäischen Freiwilligendienst und zum geplanten "Solidaritätskorps". weiterlesen

02.11.2016

europe@DJHT: Ein gerechtes und soziales Europa für alle jungen Menschen

Der 16. Deutsche Kinder- und Jugendhilfetag (DJHT) 2017 hat wieder ein Europäisches Fachprogramm. Deutsche Einrichtungen und Träger können ihre europäischen Partner mit einbeziehen und nach Düsseldorf einladen. Dafür gibt es Unterstützung aus dem Programm Erasmus+ weiterlesen

Zum Artikel
mehr News

Unsere Projekte