Chancengleichheit und Diversität

Vielfalt statt Eingliederung. Die klassische Integrationsdebatte steht für eine Eingliederung zuvor ausgeschlossener Gruppen in die Mehrheitsgesellschaft. Der Inklusionsgedanke schätzt die Vielfalt als Bereicherung. Die Eigenschaften und Fähigkeiten eines jeden werden beim Integrationsprozess berücksichtigt.

Im Zusammenhang damit steht die Förderung der persönlichen Ressourcen von jungen Menschen. Verschiedene Studien belegen: Gerade Jugendliche, die einen erhöhten Förderbedarf haben, profitieren von interkulturellen oder diversitätsbewussten Lernerfahrungen.

Wir wollen europäische und internationale Jugendarbeit umfassender als bislang für alle jungen Menschen erschließen. Hierzu informieren, beraten, coachen und qualifizieren wir Einrichtungen und Organisationen. Wir wollen, dass alle ihre Potentiale in internationalen Projekten weiter ausbilden können.

Erasmus+ JUGEND IN AKTION ist ein Programm für alle jungen Menschen. Diesen Auftrag nehmen wir wahr.

Aktuelles

17.02.2017

Eine bisher wenig berücksichtigte Zielgruppe der Jugendarbeit – Young Carers

Die Strategische Partnerschaft "Empowering Professionals to support Young Carers" (EPYC) widmet sich bis Juli 2018 der in der Jugendarbeit bisher wenig berücksichtigten Zielgruppe der "Young Carers", jungen Pflege- und Betreuungspersonen.

JUGEND für Europa sprach mit Projektkoordinator Benjamin Salzmann vom Diakonischen Werk Berlin Stadtmitte e.V., wer Young Carers sind, welchen Herausforderungen sie sich gegenübersehen und wie das Projekt diesen Herausforderungen begegnen will. weiterlesen

10.01.2017

"Sing me in" – eine Strategische Partnerschaft zur Integration durch gemeinsames Singen

Die Strategische Partnerschaft "Sing me in" entwickelt Methoden, wie gemeinsames Singen zur Integration von jungen Menschen mit Migrations- und Fluchthintergrund beitragen kann. Elf Chor-Verbänden aus zehn Ländern sind an dem Projekt beteiligt.

JUGEND für Europa sprach mit Côme Ferrand Cooper, Manager des Projekts und Mitarbeiter beim Antragsteller "European Choral Association – Europa Cantat", über das gemeinsame Singen als Methode zur Integration, über die Auswahl der Partnerorganisationen und die Ziele der Partnerschaft. weiterlesen

24.11.2016

„Es braucht mehr Dekoder“

Es ist die erste von drei Runden des Labors „Ignite the spark. How to give young people with fewer opportunities a voice?” Teilnehmerin Ljiljana Ban aus Kroatien arbeitet in der Organisation Suncroket OLJIN mit Kindern und Jugendlichen mit geringen Chancen. Viele von ihnen leben auf der Straße oder haben keine Stimme – Ljiljana versucht ihnen eine zu geben. weiterlesen

11.11.2016

Die Fluchtbewegung nach Europa als Bewährungsprobe für die internationale Jugendarbeit – Ergebnisse der Projektwerkstatt "Flucht, Asyl und Migration"

Internationale Jugendarbeit erfährt - leider vor allem auf Grund der europäischen Krise - im Moment mehr Anerkennung. Doch auch über tagespolitische Belange hinaus gilt es, sie zu stärken, so ein übergreifendes Fazit der "Projektwerkstatt Flucht, Asyl und Migration" in Loccum. weiterlesen

mehr News

Unsere Projekte